Video-Buchtipp

Letzter Tipp: Schattentanz

Der Fall des Präsidenten

Publiziert am 8. April 2021 von Matthias Zehnder

Ich gebe Ihnen jede Woche einen Lesetipp: ein Buch das ebenso intelligent wie unterhaltend ist. 

«Der Fall des Präsidenten» von Marc Elsberg.

Hier gibt es die ausführliche Fassung dieses Buchtipps auf Youtube:

Der ehemalige US-Präsident Douglas Turner fliegt nach Griechenland. Auf dem Flughafen von Athen, im VIP-Terminal, wird er plötzlich von griechischen Polizisten umringt, seine Bodyguards werden überwältigt. Der Ex-Präsident wird verhaftet. Der Haftbefehl stammt vom ICC, vom International Criminal Court, also vom internationalen Strafgerichtshof. Der Vorwurf: Kriegsverbrechen in Afghanistan.

Das ist die Ausgangslage im neuen Thriller von Marc Elsberg. Natürlich lassen sich die USA die Verhaftung nicht gefallen. Denn die USA anerkennen den  internationalen Strafgerichtshof nicht. Ja mehr noch: 2002 haben sie den American Service-Members’ Protection Act in Kraft gesetzt, ein Gesetz, das den US-Präsidenten dazu ermächtigt, eine militärische Befreiung von US-Staatsbürgern anzuordnen, die sich in Den Haag vor dem ICC verantworten müssten.

Die Lage eskaliert deshalb sofort. Die USA verhängen Sanktionen gegen Griechenland. Die griechische Regierung entlässt die Justizministerin. Die USA gehen gegen die Mitarbeiter des ICC vor. Sie sperren Kreditkarten und verbieten Firmen, mit ihnen Geschäfte zu machen. Die Chefanklägerin des ICC kann deshalb nicht mehr nach Griechenland fliegen. In Athen ist ICC-Juristin Dana Marin plötzlich auf sich allein gestellt und weiss nicht mehr, wem sie noch trauen kann. Sie ist die eigentliche Heldin des Romans.

Der österreichische Autor Marc Elsberg ist bekannt für seine mit Recherchen voll gepackten Thriller. Seinen Durchbruch feierte er mit «Blackout». Darin erzählt er, wie es in Europa zu einem grossflächigen Stromausfall kommt – und welche katastrophalen Folgen das haben würde. In «Zero» thematisierte er das Datensammeln (oder besser: die Überwachung) durch Unternehmen und den Datenschutz. «Helix» ist ein Wissenschaftsthriller über die genetische Optimierung von Menschen. In «Gier» ging es um Wirtschaftstheorie: Gleich zu Beginn des Romans wird ein Nobelpreisträger ermordet, damit er seine neue Wirtschaftstheorie nicht veröffentlichen kann. Der Inhalt: Ein Wirtschaftssystem, das nicht auf Konkurrenz, sondern auf Kooperation setzt, ist effizienter. 

Der neue Roman von Marc Elsberg, «Der Fall des Präsidenten», ist anders. Nicht nur besteht der Titel aus mehr als einem Wort. Bisher waren seine Romane Wissenschaftsthriller, die um Erfindungen und wissenschaftliche Theorien kreisten. Im Zentrum des neuen Romans steht das internationale Recht und die Politik. Es ist also eher ein Polit-Thriller – oder ein Legal-Thriller. 

Die Hauptfigur ist Dana Marin, Anwältin am ICC in Den Haag. Sie stammt ursprünglich aus Sarajewo. Ihre Familie konnte während des Jugoslawienkriegs nach Deutschland flüchten. Da hat sie studiert und sich auf internationales Recht spezialisiert.

Weil die Chefanklägerin des ICC nicht mehr einreisen kann, ist Dana auf sich alleine gestellt. Unterstützt wird sie nur von Vassilios Zanakis, einem schon älteren, aber cleveren griechischen Anwalt. 

Ihr Gegenspieler ist das mächtigste Land der Welt. Ex-Präsident Douglas Turner ist ein Unsympath – nicht nur seine Initialen «DT» erinnern an Donald Trump. Politisch  und in Bezug auf die Kriegshandlungen der USA in Afghanistan beinhaltet er quasi die letzten drei Präsidenten, Trump, Barack Obama und George W. Bush. 

Der aktuelle US-Präsident im Buch ist der Demokrat Arthur Jones. Er steckt mitten im Wahlkampf und seine Umfragewerte sehen nicht gut aus. Damit er in den USA nicht schwach wirkt, sieht er sich zum Handeln gezwungen, auch wenn es sich die USA so mit den Verbündeten in Europa verscherzen. Für ihn sind alle Optionen auf dem Tisch – auch militärische

Sein Mann in Athen ist sein Wahlkampfleiter Derek Endevor. Er koordiniert vor Ort CIA, Juristenteam und das Militär. Und er macht den Fehler, Dana Marin zu unterschätzen.

Möglich wurde die Anklage aber nur, weil Steve Donner einige Jahre zuvor als Student zufällig mit seinem Handy ein Video aufzeichnete. Es zeigt, wie der damalige US-Präsident Douglas Turner einen Drohnenangriff in Afghanistan befiehlt und dabei zivile Opfer nicht nur in Kauf nimmt, sondern es  bewusst auf verbrannte Erde anlegt. Jetzt ist Douglas Turner in Haft – ausgerechnet in Athen. Der Wiege der Demokratie.

Die griechischen Behörden werfen also Ex-Präsident Douglas Turner ins Korydallos-Gefängnis. Da hat er zwar eine Einzelzelle, aber auch die stinkt. Er muss vor einem Athener Gericht erscheinen. Eigentlich muss das Gericht nur vier prozedurale Fragen klären:

«‹Nachdem das geklärt ist›, sagte der Vorsitzende, ‹kommen wir wir zur eigentlichen Sache. Wir haben vier Punkte zu klären: Überprüfung der Identität des Angeklagten. Wurde das Prozedere eingehalten? Wurden seine Rechte gewahrt? Befugen die Verbrechen, derer Douglas Turner beschuldigt wird, auch zu einer Verhaftung und, was für die griechischen Gerichte wichtig ist, letztlich zu einer Überstellung?›»

Obwohl das griechische Gericht eigentlich nur Formalitäten abklären muss, geht es ins Detail und will wissen, ob der Haftbefehl des ICC rechtens ist, wie der Vorwurf gegen Douglas Turner genau lautet und ob das ICC Beweise hat. Mit anderen Worten: Das Gericht überschreitet seine Kompetenzen massiv. 

Es kommt zum Showdown in Athen. Ein Söldnertrupp aus Ex-Soldaten setzt dazu an, Turner aus dem Gefängnis zu holen. Auf der Strasse sammeln sich Demonstranten – für und gegen die USA. Die CIA sucht den Whistleblower. Der amtierende US-Präsident kommt unter Druck. Mitten drin versucht Dana Marin einen kühlen Kopf zu bewahren und in mehreren Gerichtsverhandlungen eine Auslieferung des Ex-US-Präsidenten zu erreichen.

«Der Fall des Präsidenten» berichtet von einem spannenden Gerichtsfall – und vom tiefen Fall der USA, von der Schutzmacht der freien Welt zur Terrorbekämpferin mit allen Mitteln. Marc Elsberg zeigt und erklärt im Buch die politischen Zusammenhänge. Vor allem aber zeigt er, wie die USA mit harten Bandagen um die Deutungshoheit kämpfen. Wie die Menschen über Soziale Medien beeinflusst werden. Wie mit fabrizierten Nachrichten Dana Marin und ihre griechischen Unterstützer diskreditiert werden. Man erlebt beim Lesen am eigenen Leib die manipulativen Macht der Medien, den Informationskrieg. Für mich ist es dieser Aspekt, der das Buch so spannend macht, das – und natürlich das fulminante Finale. Auch wenn die Geschichte mit all den rechtlichen Fakten einige Längen hat, ist das Buch für mich deshalb äusserst lesenswert.

Marc Elsberg: Der Fall des Präsidenten. Thriller. Blanvalet, 608 Seiten, 34.90 Franken; ISBN 978-3-7645-1047-3

Erhältlich ist das Buch hier: https://www.biderundtanner.ch/detail/ISBN-9783764510473

Weitere Buchtipps gibt es hier: https://www.matthiaszehnder.ch/video-buchtipp/

Basel, 8. April 2021, Matthias Zehnder

PS: Nicht vergessen – Wochenkommentar abonnieren. Kostet nichts, bringt jede Woche ein Mail mit dem Hinweis auf den neuen Kommentar und einen Buchtipp.

http://www.matthiaszehnder.ch/abo/