Buchtipp

Smart Mobility

Publiziert am 7. Februar 2017 von Matthias Zehnder

Dieses Buch macht den Fächer zu Mobilität weit auf und untersucht die Möglichkeiten, die in Smart Mobility stecken. Gemeint ist damit die Mobilität als Service, also als Dienstleistungsangebot, wie es durch selbstfahrende Autos und die neuen Entwicklungen der Computertechnik in den Städten möglich werden wird.

BuchtippDie meisten Szenarien beschäftigen sich dabei zwar mit der Zukunft von Megastädten, also Städten mit mehr als 10 Millionen Einwohnern. Aspekte dieser Zukunft, von der flächendeckenden Elektromobilität, der Shared Economy und der intelligenten Infrastruktur lassen sich aber gut auch auf die Schweiz anwenden. Das Buch versammelt eine Reihe von Aufsätzen zum Thema und ist gut illustriert mit verständlichen Grafiken. Es bietet viel Material für zukünftige Diskussionen und macht klar, das die smarte Mobilität kein Hirngespinst ist.

Barbara Flügge (Hrsg.): Smart Mobility. Trends, Konzepte, Best Practices für die intelligente Mobilität. Springer, 257 Seiten, 48.50 Franken; ISBN 978-3-658-14370-1

Buchtipp zum Wochenkommentar vom 3. Februar 2017: Als das Auto verboten wurde