Buchtipp

Faschismus. Eine Warnung

Publiziert am 28. August 2018 von Matthias Zehnder

Bücher von Alt-Politikern sind oft zum Gähnen: Selbstbeweihräucherung aus dem sicheren Lehnstuhl. Dieses Buch ist ganz anders. Madeleine Albright war von 1997 bis 2001 und als erste Frau Aussenministerin der USA. Geboren wurde sie 1937 in Tschechien. Sie hat am eigenen Leib den Faschismus (und später auch den Kommunismus) erlebt.

Das schildert sie eindringlich im ersten Kapitel dieses Buches. Sie beschreibt, wie 1991 George W. H. Bush in Washington und Vaclav Havel in Prag das Ende des Kalten Krieges verkündeten und eine friedlichere Welt versprachen, in der die Mächtigen ihre Völker nicht länger unterdrücken. Doch es kam anders. «Wenn wir uns den Faschismus als eine alte, fast verheilte Wunde vorstellen, bedeutete Trumps Amtsantritt im Weissen Haus, den Verband herunterzureißen und am Schorf zu kratzen», schreibt Albright. Faschismus sei wieder in Mode gekommen und schleiche sich wie eine Schlingpflanze in den gesellschaftlichen und politischen Diskurs ein. In ihrem Buch warnt Albright eindringlich vor dem neuen Faschismus. Sie zeichnet die Gründe für die Rückkehr des Faschismus nach. Und sie belässt es nicht beim erhobenen Zeigefinger. Sie bietet auch Lösungsansätze an, etwa die Veränderung der Arbeitsbedingungen und das Verständnis für die Bedürfnisse der Menschen nach Kontinuität und moralischer Beständigkeit. Trotz Trump hat Madeleine Albright die Hoffnung auf die Demokratie nicht verloren. Im Gegenteil: Sie ist sich sicher, dass nur die Demokratie politische und gesellschaftliche Konflikte mit Rationalität und offenen Diskussionen lösen kann. Die ehemalige US-Aussenministerin zeigt mit ihrem Buch, dass Alt-Politiker auch packende Bücher schreiben können. Und nötige.

Madeleine Albright: Faschismus. Eine Warnung. DuMont, 320 Seiten, 34.90 Franken; ISBN 978-3-8321-8361-5

Erhältlich ist das Buch hier: https://www.biderundtanner.ch/detail/ISBN-9783832183615

Wenn Sie das Buch lieber digital für Ihren Amazon Kindle beziehen möchten, klicken Sie hier: https://amzn.to/2PyBd5b

Buchtipp zum Wochenkommentar vom 24. August 2018: Erst kommt das Fressen…

Eine Übersicht über sämtliche Buchtipps samt Link auf den zugehörigen Wochenkommentar finden Sie hier:

https://www.matthiaszehnder.ch/buchtipp