Buchtipp

Der Zeitreisende

Publiziert am 19. Januar 2019 von Matthias Zehnder

Wahrheit kann auch erfunden sein. Wenigstens teilweise. Und die Erfindung kann wahrhaftiger sein als ein akribischer Report. Die Bücher von Eveline Hasler sind dafür ein gutes Beispiel. Das ist Anlass, ihren Roman über Henry Dunant zu empfehlen, der dieser Tage bei dtv in einer Neuausgabe erschienen ist. Dabei ist die Geschichte des Mannes, der das Rote Kreuz erfunden hat, so unwahrscheinlich, dass sie unglaubwürdig wäre, wenn es sich um eine Erfindung handeln würde. Am Anfang der Geschichte steht nämlich ein Zufall, der 1859 Henry Dunant am Morgen nach dem schrecklichen Gemetzel auf das Schlachtfeld von Solferino bringt. Die Schlacht von Solferino ist die Entscheidungsschlacht im Sardinischen Krieg zwischen dem Kaisertum Österreich und dem Königreich Sardinien und dessen Verbündetem Frankreich unter Napoleon III. Das Resultat der Schlacht sind 38’000 Tote und Verwundete – ein schrecklicher Blutzoll. Henry Dunant vergisst, dass er eigentlich unterwegs ist zu Napoleon III., um ihm ein Schreiben zu übergeben. Stattdessen kümmert er sich um die Verletzten. Ein schreckliches Erlebnis, das in nie mehr loslässt. Auf Anregung von Henry Dunant wird 1863 in Genf das Internationale Komitee der Hilfsgesellschaften für die Verwundetenpflege gegründet, das seit 1876 «Internationales Komitee vom Roten Kreuz» (IKRK) heisst. Doch Henry Dunant bringt der Erfolg nichts. Er hat geschäftliche Probleme, die zum Bankrott führen. Er wird aus dem Komitee ausgeschlossen und muss aus der Schweiz fliehen. Drei Jahrzehnte lang lebt er in Armut und Vergessenheit. Erst am Ende seines Lebens wird er rehabilitiert: 1901 erhält er für seine Lebensleistung den ersten Friedensnobelpreis. Eine verrückte Geschichte also. Eveline Hasler erzählt sie in einfachen, klaren Worten und mit viel Empathie. Sie lässt damit einen wahren Schweizer Helden aufleben, von dem die meisten Schweizerinnen und Schweizer zu wenig wissen. Deshalb sei Ihnen dieses Buch ans Herz gelegt.

Eveline Hasler: Der Zeitreisende. Die Visionen des Henry Dunant. dtv, 208 Seiten, 14.90 Franken; ISBN 978-3-423-21743-9

Erhältlich ist das Buch hier: https://www.biderundtanner.ch/detail/ISBN-9783423217439

Buchtipp zum Wochenkommentar vom 18. Januar 2019: Die Erfindung der Wahrheit

Eine Übersicht über sämtliche Buchtipps samt Link auf den zugehörigen Wochenkommentar finden Sie hier:

https://www.matthiaszehnder.ch/category/buchtipp/