Buchtipp

Covid-19: Was in der Krise zählt. Über Philosophie in Echtzeit

Publiziert am 24. August 2020 von Matthias Zehnder

«Philosophie in Echtzeit» verspricht dieses Buch. Das tönt nach einem inneren Widerspruch. Die Philosophie beschäftigt sich doch gerade mit jenen Fragen, die vom Augenblick losgelöst sind. Mit dem Streben nach Erkenntnis über den Sinn des Lebens. Wie kann dieses Streben in Echtzeit erfolgen? «Wir müssen als Gesellschaft klären, wie wir mit der Krise mittel- und langfristig umgehen wollen» schreiben dagegen die beiden Philosophen Nikil Mukerji und Adriano Mannino. Sie möchten mit ihrem Essay über «Philosophie in Echtzeit» Debattenanstösse für die Covid-19-Krise liefern. Über den gegenwärtigen Katastrophenfall hinaus regen sie an, in der angewandten Philosophie der «Katastrophenethik» einen prominenten Platz einzuräumen. Denn die Frage nach den richtigen Regeln in der Covid-19-Krise ist durchaus nicht einfach eine epidemiologische oder eine gesundheitspolitische Frage. Die Frage nach der rationalen und ethisch vertretbaren Entscheidung ist ein zentraler Teil der Philosophie.

Konkret geht es ihnen um Erwägungen in Bezug auf Risikoabsicherung. In der Philosophie geht es dabei um Entscheidungstheorie und Risikoethik, um die Frage nach der rationalen und ethisch vertretbaren Entscheidung unter Unsicherheit. Die Philosophie muss also Entscheidungskriterien entwickeln und diskutieren, die als Filter für die Relevanz aller anderen Erwägungen dienen. Mukerji und Mannino sind überzeugt, dass Philosophinnen und Philosophen sich nicht den Luxus erlauben können, zu warten, bis alle relevanten Daten vorliegen. Es gilt jetzt zu denken, sofort, eben: Philosophie in Echtzeit. Und das bedeutet auch: Die Philosophie kann nicht auf Endgültigkeit warten, sondern muss allenfalls ständig nachjustieren. Spannende Überlegungen zum Denken in der Gegenwart – eine lohnende Lektüre, auf jeden Fall lohnender als so manche «Echtzeit-Berichterstattung» in den Medien.

Nikil Mukerji, Adriano Mannino: Covid-19: Was in der Krise zählt. Über Philosophie in Echtzeit. Reclam, 120 Seiten, 8.90 Franken; ISBN 978-3-15-014053-6

Erhältlich ist das Buch hier: https://www.biderundtanner.ch/detail/ISBN-9783150140536

Wenn Sie das Buch lieber digital für Ihren Amazon Kindle beziehen möchten, klicken Sie hier: https://amzn.to/2FSGW5w

Buchtipp zum Wochenkommentar vom 21. August 2020: Lügt die Presse bei Coronazahlen?

Eine Übersicht über sämtliche Buchtipps samt Link auf den zugehörigen Wochenkommentar finden Sie hier:

https://www.matthiaszehnder.ch/buchtipp/

Mamas letzte Umarmung >
< Freud, Berggasse 19