Vorträge und Seminare zur KI

Publiziert am 16. Januar 2024 von Matthias Zehnder

Werde ich an meinem Arbeitsplatz bald durch einen Computer ersetzt? Warum sollen Schüler und Studenten trotz KI überhaupt noch lernen? ChatGPT schreibt perfekte Texte – was heisst das für Schule und Universität? Und für Menschen, die  vom Schreiben leben? Kann man Medien heute noch vertrauen, wo die KI doch alles fälschen kann? Übernimmt gar eine KI die Macht, weil Computer bald intelligenter sind als Menschen?

Seit Anfang 2023 OpenAI ihre sprachmächtige KI ChatGPT breit verfügbar gemacht hat, beschäftigen diese Fragen nicht mehr nur Fachleute, sondern sehr viele Menschen. Auf Vorstandsetagen, im Lehrerzimmer und in vielen Betriebskantinen lösen die vielen Fragen rund um KI Hektik, Zweifel und Ängste aus. Das muss nicht sein. Die neuen ChatGPT und Google Bard haben in den Medien für dicke Schlagzeilen und viel Spektakel gesorgt – neu sind die Fragen aber nicht. Seit ich mein Studium an der Universität Zürich mit einer Arbeit über Generative Grammatik und formale Logik abgeschlossen habe, beschäftige ich mich mit Themen der Künstlichen Intelligenz. 2019 habe ich ein Buch über die KI und über die Ersetzbarkeit des Menschen geschrieben. Auch wenn die Technik dank extrem leistungsfähiger Computer riesige Fortschritte gemacht hat, sind die zentralen Fragen dieselben geblieben. Letztlich geht es darum, was Mensch und Computer unterscheidet – und was das für die Zukunft eines Arbeitsplatzes oder eines Unternehmens, von Schule und Medien bedeutet.

Das Paradoxe ist dabei, dass wir heute die Möglichkeiten der Künstlichen Intelligenz gleichzeitig unterschätzen und überschätzen. Es hat auch damit zu tun, dass wir die menschliche Intelligenz, die Sprache und die Kreativität falsch einschätzen.

In meinen Vorträgen und Seminaren über KI führe ich Sie gut verständlich ein in die Künstliche Intelligenz, ihre Funktionsweise und ihre Grenzen. Ich zeige Ihnen, was es heisst, dass KI-Systeme Intelligenz nur simulieren. Welche Chancen sich daraus ergeben und welche Risiken.

Je nach Format zeige ich Ihnen im Rahmen eines Vortrags, was das für Ihre Institution, Ihr Unternehmen oder Ihre Schüler und Studenten bedeutet, oder wir erarbeiten im Rahmen eines Seminars/Workshops gemeinsam die Herausforderungen für Ihre Institution.

Zielpublikum: Die Vorträge über KI gibt es als Keynote-Input, als Weiterbildungsmodul für Führungskräfte, als Kompaktseminar für Verwaltungsräte, als Vortrag für Veranstaltungen und als Denkanstoss für Lehrkräfte, Institutionen oder Verwaltungen.

Sie möchten mehr wissen? Hier finden Sie einige Kommentare zu aktuellen Fragen rund um die Entwicklung der KI:

Warum künstliche Intelligenz Schule und Unterricht besser macht

Warum künstliche Intelligenz uns menschlicher macht

Künstliche Intelligenz? Braucht es das wirklich?

Welche Regeln brauchen wir für den Umgang mit KI?

Führt KI zu mehr Fake News?

Wem nützt KI – und wen setzt sie unter Druck?

KI – wer spricht da eigentlich?

Was Sie erwarten können

Denkanstösse, Grundverständnis, Mut zu eigenen Lösungen.

Mein Ziel ist es (immer), Ihnen die Grundzüge, das Prinzipielle verständlich zu machen und Sie zum Denken anzuregen. Lassen Sie sich nicht von den Superlativen der (amerikanischen) Verkäufer abschrecken. Die KI hat sich in den letzten Jahren zwar rasch entwickelt, die Grundfragen sind aber seit 1950 dieselben geblieben. Damals hat Alan Turing die erste Untersuchungsmethode entwickelt, mit der sich Denkvermögen und Intelligenz von Maschinen nachweisen lassen sollte. Auch heute kommt es in wesentlichen Punkten auf den Menschen und seine Kreativität, seinen Willen und seine Empathie an.

Je nach Setting führe ich gerne im Vorfeld eine kleine, digitale Befragung des Publikums durch und hole so die wichtigsten Fragen, Ängste und Erwartungen ab. Auf diese Weise kann ich meinen Vortrag präzise da beginnen, wo das Publikum steht und die Anwesenden von Anfang an eingeziehen.

Zu jedem Vortrag gibt es ein Handout mit allen Charts (ich zeige pro Minute ein bis zwei Slides) und auf Wunsch ein Booklet mit weiterführenden Texten.

Was ich Ihnen nicht biete

Technologische Heilsversprechen, Instant-Lösungen, englische Bubble-Wörter, Alleswisser-Attüde. Und ich will Ihnen über meinen Vortrag oder Seminar hinaus nichts verkaufen.

Buchung, Ablauf, Honorar

Wenn Sie mich für einen Vortrag oder ein Seminar buchen möchten, kontaktieren Sie mich mit dem Formular unten. In aller Regel ist es sinnvoll, einen kurzen Gesprächstermin zu vereinbaren. Wir besprechen Ziel, Zielpublikum, Zweck und Ablauf des Vortrags – und das Honorar. Eine Preisliste gibt es nicht, Schulen und Kulturinstitutionen komme ich so weit als möglich entgegen.

Um welche Veranstaltungsform geht es?

Wie möchten Sie kontaktiert werden?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.