Wochenkommentar

Was Franz Kafka uns heute zu sagen hat

PUBLIZIERT AM 23. Februar 2024 VON Matthias Zehnder

Am 3. Juni ist es hundert Jahre her, dass Franz Kafka gestorben ist. 2024 wird deshalb zu einem Kafka-Jahr: In einer ganzen Reihe neuer Bücher, in Ausstellungen, Theateraufführungen und Veranstaltungen wird an den vielleicht bekanntesten deutschsprachigen Schriftsteller erinnert. Darunter «Ein Kafka-Projekt» am Theater Basel, eine grelle, laute Tanzperformance. Ich hab mir die Aufführung angeschaut und war abgestossen von der Lärmigkeit dessen, was da auf der Bühne geboten wurde. Franz...

Veröffentlicht unter Wochenkommentar | Verschlagwortet mit Geschichte, Kafka, Literatur, Poesie, Psychologie, Theater | 5 Kommentare

Herzlich Willkommen

AM 21. November 2018 VON Matthias Zehnder

Informationen über mich persönlich, meinen Werdegang und meine Bücher finden Sie hier. Auf meiner Website biete ich Ihnen:

Den Wochenkommentar: Wöchentlich ein politisch-philosophischer Kommentar. Den Newsletter zum Wochenkommentar können Sie hier abonnieren. Informationen über Vorträge und Moderationen gibt es hier und über Beratung rund um Kommunikation hier. Über Ihr Feedback freue ich mich jederzeit.

Alles Gute, Matthias Zehnder

Wochenkommentar

«Poor Things» als Spiegel unserer Gesellschaft

PUBLIZIERT AM 16. Februar 2024 VON Matthias Zehnder

Emma Stone begeistert gerade in der Rolle der Bella Baxter in «Poor Things», dem neuen Film von Yorgos Lanthimos. Sie spielt darin eine weibliche Frankenstein-Figur, eine Frau, die kurz nach ihrem Tod im Labor eines Arztes mit dem Gehirn ihres eigenen, ungeborenen Babys ausgestattet wird. Der Film erzählt, wie diese Bella als erwachsene Frau mit dem Gehirn eines Kleinkindes die Welt entdeckt. Weil dabei ihre Sexualität eine grosse Rolle...

Veröffentlicht unter Wochenkommentar | Verschlagwortet mit Data, Emma Stone, Film, KI, Künstliche Intelligenz, Pinocchio, Pygmalion, StarTrek | 2 Kommentare

Wochenkommentar

Taylor Swift: Zwischen Hexe und Madonna

PUBLIZIERT AM 9. Februar 2024 VON Matthias Zehnder

Sie ist die Frau des Jahres, der grösste weibliche Superstar der Pop-Geschichte und der erste Mensch, der mit Musiksongs und Konzerten zum Milliardär geworden ist: Taylor Swift kann wörtlich die Erde beben lassen, wenn sie will. Im Dezember ist die Sängerin aus Nashville, Tennessee, 34 Jahre alt geworden. Längst ist sie nicht mehr das blonde, lächelnde Mädchen. Jetzt ist sie eine blonde, selbstbewusste Frau, die für Frauenrechte und die...

Veröffentlicht unter Wochenkommentar | Verschlagwortet mit Kultur, Musik, Pop, Taylor Swift, USA, Wahlen | 5 Kommentare