Wochenkommentar

Das Glück der Realität

PUBLIZIERT AM 12. Juli 2024 VON Matthias Zehnder

Wirklich? Ist das wirklich wahr? Wenn meine Kinder diese Frage stellten, nachdem ich ihnen eine Geschichte erzählt hatte, brachten sie mich manchmal ins Rudern. Ist «Pippi Langstrumpf» wahr? Ist Lukas der Lokomotivführer wirklich? Ich habe jeweils gesagt, dass es eine wahre Geschichte sei und nicht alle Geschichten wirklich sein müssen, um wahr zu sein. Heute stehen Kinder und Jugendliche noch vor ganz anderen Fragen der Wahrheit und der Wirklichkeit....

Veröffentlicht unter Wochenkommentar | Verschlagwortet mit Konstruktivismus, Paul Watzlawick, Realität, Sommerferien, Wirklichkeit | 3 Kommentare

Herzlich Willkommen

AM 21. November 2018 VON Matthias Zehnder

Informationen über mich persönlich, meinen Werdegang und meine Bücher finden Sie hier. Auf meiner Website biete ich Ihnen:

Den Wochenkommentar: Wöchentlich ein politisch-philosophischer Kommentar. Den Newsletter zum Wochenkommentar können Sie hier abonnieren. Informationen über Vorträge und Moderationen gibt es hier und über Beratung rund um Kommunikation hier. Über Ihr Feedback freue ich mich jederzeit.

Alles Gute, Matthias Zehnder

Wochenkommentar

Glück ist keine Glücksache

PUBLIZIERT AM 5. Juli 2024 VON Matthias Zehnder

Was ist Glück? Für Goethe ist im «Faust» die Sache klar: Glücklich ist, wer zum «Augenblicke» sagt: «Verweile doch! du bist so schön!». Vermutlich würden sich die meisten Menschen dieser Definition anschliessen: Glücklich ist, wer am liebsten die Zeit anhalten würde. Das setzt allerdings voraus, dass man im Augenblick das Glück auch wahrnimmt. In ihrem Buch über das Altern schreibt Elke Heidenreich: «Mit zwanzig ist unser Herz unfertig und...

Veröffentlicht unter Wochenkommentar | Verschlagwortet mit Alter, Glück, Philosophie, Sommerferien | 3 Kommentare

Wochenkommentar

Heimat, Hymnen und KI: So privat ist unsere Sprache

PUBLIZIERT AM 28. Juni 2024 VON Matthias Zehnder

In der vergangenen Woche habe ich mich hier über das «Nationalgedöns» an der Fussball-EM geäussert, über Hymnen, Fahnen und Heimatgefühle. Das hat ein grosses Echo ausgelöst. Es gab viele positive Rückmeldungen, herzlichen Dank dafür, es haben mich aber auch viele kritische Zuschriften erreicht. Von: «Ich als Deutsche liebe unsere Hymne» über «Ihre Abneigung zu Hymnen verstehe ich nicht.» bis zu «Ganz ehrlich, Ihre kritische Haltung gegenüber Deutschland und seiner...

Veröffentlicht unter Wochenkommentar | Verschlagwortet mit KI, Künstliche Intelligenz, Philosophie, Sprache, Wittgenstein | 5 Kommentare