Wochenkommentar

Voyeurismus statt Journalismus während des Hochwassers

PUBLIZIERT AM 16. Juli 2021 VON Matthias Zehnder

Diese Woche haben die Hochwasser in der Schweiz die Berichterstattung in den Medien geprägt. Das ist verständlich. Die meisten Medien pendeln dabei aber zwischen blossem Verbreiten von Daten und emotionalisiertem Voyeurismus. Das Hochwasser ist deshalb ein Anschauungsbeispiel dafür, wie die Medien heute funktionieren. Eine Ursache für den Rückzug auf Daten und Tränendrüsen: Vielen Medienhäusern fehlen heute erfahrene Journalisten, die in der Lage sind, hinter eine Geschichte zu blicken und...

Veröffentlicht unter Wochenkommentar | Verschlagwortet mit Aufmerksamkeit, Hintergrund, Journalismus, Medien, Medienwandel | 4 Kommentare

Herzlich Willkommen

AM 21. November 2018 VON Matthias Zehnder

Informationen über mich persönlich, meinen Werdegang und meine Bücher finden Sie hier. Auf meiner Website biete ich Ihnen:

Den Wochenkommentar: Wöchentlich ein politisch-philosophischer Kommentar. Den Newsletter zum Wochenkommentar können Sie hier abonnieren. Informationen über Vorträge und Moderationen gibt es hier und über Beratung rund um Kommunikation hier. Über Ihr Feedback freue ich mich jederzeit.

Alles Gute, Matthias Zehnder

Wochenkommentar

Kritik am Bundesrat auf Instagram – zwei Missverständnisse

PUBLIZIERT AM 2. Juli 2021 VON Matthias Zehnder

Der Bundesrat will zehn Stellen schaffen, um seine Präsenz in den Sozialen Medien zu verbessern. In den traditionellen Medien kommt das gar nicht gut an. «Bald gibts ein Bundesamt für Instagram», spottet der «Tages-Anzeiger», «Der Bundesrat kontert Fake News mit Propaganda», kritisiert die «NZZ» und CH Media findet zum Bundesrat auf Instagram: «Diese Inszenierung geht zu weit». Dass es den Medien ernst ist mit der Kritik, unterstreicht der Verlegerverband:...

Veröffentlicht unter Wochenkommentar | Verschlagwortet mit Bundesrat, Instagram, Internet, Medien, Medienentwicklung, Soziale Medien, Tageszeitung | 8 Kommentare

Wochenkommentar

Zerstört der Staat die Unabhängigkeit der Medien?

PUBLIZIERT AM 25. Juni 2021 VON Matthias Zehnder

Nach längerem Hin und Her haben National- und Ständerat in der letzten Sessionswoche das Massnahmenpaket zugunsten der Medien angenommen: Während sieben Jahren sollen die Medien in der Schweiz jährlich mit zusätzlich 120 Millionen Franken unterstützt werden. Allerdings haben bürgerliche Politiker bereits das Referendum gegen die Vorlage lanciert. Sie kritisieren, die zusätzlichen staatlichen Subventionen würden «das Ende der unabhängigen Medien in der Schweiz» bedeuteten. Auch Medienschaffende kritisieren die Förderung, sie...

Veröffentlicht unter Wochenkommentar | Verschlagwortet mit Bundesrat, Medien, Medienförderung, Medienwandel, Nutzermaerkt, Parlament, Werbemarkt | 4 Kommentare