Schlagwort-Archive: Bürgerrecht

Requiem für den amerikanischen Traum

Noam Chomsky schätze ich als Linguist vor allem für seine wissenschaftliche Arbeit: für die Entwicklung der Generativen Grammatik. Doch Chomsky war immer auch einer der wichtigsten, linken Intellektuellen der USA.

Requiem für den amerikanischen Traum

Veröffentlicht unter Buchtipp | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Hört endlich auf, Waffe und Freiheit gleichzusetzen

Die persönliche Waffe war den Schweizern lange heilig. Jetzt fordert Europa von der Schweiz eine Verschärfung des Waffenrechts. Das bringt Schützenvereine und vor alle die Waffenlobby Pro Tell auf die Palme. Sie sehen unser Bürgerrecht, unsere Sicherheit und unsere Freiheit in Gefahr. Stimmt das? Machen Waffen im 21. Jahrhundert tatsächlich den freien Bürger aus? Ein Versuch, den Gewehrschrank auszumisten.

Veröffentlicht unter Wochenkommentar | Verschlagwortet mit , , , | 3 Kommentare

Schutz und Freiheit?

Wir tun heute so, als hätte es das heutige Verständnis von Staaten, von Landesgrenzen und von Staatsbürgerschaft schon immer gegeben. Doch das ist nicht so. Die Staatsbürgerschaft, wie wir sie heute kennen, wird erst im 20. Jahrhundert zum Zeichen für politische Zugehörigkeit – und ihr Entzug zum Mittel für den politischen Ausschluss.

Veröffentlicht unter Buchtipp | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Warum für die Einbürgerung der Wille genügen sollte

Die Schweiz steht nicht zu ihren Kindern: Selbst die Enkel von Einwanderern müssen hohe Hürden überwinden, um den Schweizer Pass zu erlangen. Dass widerspricht dem, was die Schweiz ausmacht. Wer die Schweiz wirklich ernst nimmt, sollte alle Hürden für Einbürgerungswillige abschaffen – bis auf eine: sie müssen zur Schweiz gehören wollen. Warum der Wille für die Einbürgerung genügen sollte.

Veröffentlicht unter Wochenkommentar | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare