Schlagwort-Archive: Basel

Zweiter Brief an Urs Fischer

Lieber Urs Fischer

Vor nicht ganz zwei Jahren, am 20 Juni 2015, habe ich Ihnen schon einmal einen Brief in Form eines Wochenkommentars geschrieben. Ich war damals noch Chefredaktor der bz Basel, Sie waren im St. Jakob-Park den Medien soeben als neuer Trainer des FC Basel vorgestellt worden. Am Stadioneingang hatten Fans gegen Sie protestiert: Fischer, nie eine vo uns!!! stand da in mannsgrossen Lettern auf weisser Blache.

Veröffentlicht unter Wochenkommentar | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Nach Schweizerhalle – vor der Atomausstiegsabstimmung

«Tschernobâle» titelte diese Woche die NZZ über einem Rückblick auf die Brandkatastrophe in Schweizerhalle vor 30 Jahren. Die Zeitung bringt damit den Chemieunfall unfreiwillig mit der Atomausstiegsfrage in Verbindung. Unfreiwillig, aber zu Recht. Ein Kommentar über den Aspekt der Verantwortung, 30 Jahre nach Schweizerhalle, drei Wochen vor der Abstimmung über die Atomausstiegsinitiative.

Veröffentlicht unter Wochenkommentar | Verschlagwortet mit , , , | 6 Kommentare

Warum Basel vielleicht gar nicht links ist

Basel hat gewählt. «Rot-Grün so stark wie nie» titelte die bzBasel und titelte über dem Artikel, der von bürgerlichen Viererticket handelte, mit «#schiffbruch». Selbst die BaZ schrieb etwas säuerlich: «Rot-grün im Wahlglück». Sicher ist: die Bürgerliche Wende findet nicht statt. Die bz kommentierte gar: «Der Aufbruch kommt von links». Doch stimmt das wirklich? Wählt Basel wirklich «links»?

Veröffentlicht unter Wochenkommentar | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

Zum Wahlerfolg der LDP: Basler wählen Baslerisch

Bis vor kurzem gingen Beobachter davon aus, dass es für die Basler LDP ein Handicap sei, nicht über eine nationale Partei zu verfügen. Die Wahlen am Wochenende haben das Gegenteil bewiesen: Es ist ein Vorteil.

Veröffentlicht unter Politik | Verschlagwortet mit , , , | 4 Kommentare

Einführung in die Bilderwelt von Alfred Hoehn

Ich begrüsse Sie herzlich im Namen von Alfred Hoehn zur Vernissage der Ausstellung seiner Bilder. Er hat mich gebeten, an der Vernissage ein paar Worte an Sie zu richten und Sie in seine Bilderwelt einzuführen – das mache ich sehr gerne. Mein Name ist Matthias Zehnder, ich bin Publizist und Autor in Basel.

Veröffentlicht unter Vorträge | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Der Protz

Morgen beginnt am Bundesstrafgericht in Bellinzona der Prozess gegen den Basler Börsenguru Dieter Behring. 800 Millionen Franken beträgt die Deliktsumme, die Rede ist von bis zu 2000 Geschädigten. Behring wollte einst den «genetischen Code der Börse» geknackt haben. Seinen Basler Kunden zog er Millionen aus der Tasche. Wie konnte es nur so weit kommen?

Veröffentlicht unter Essay | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

Vortrag über Arnold Böcklins „Selbstbildnis im Atelier“, 1893

Wir leben in einem Zeitalter, das gerne als das narzisstische bezeichnet wird, weil viele Menschen um sich selbst kreisen. Der Gestus, der zu diesem Zeitalter gehört, ist das Selfie, das Selbstportrait mit dem Handy. Beobachten Sie einmal Jugendliche, die ein Selfie schiessen, wie sie mit der Kamera im Handy flirten und mit den Augen das vorgestellte Publikum anschmachten. Sie sind sich der eigenen Wirkung und der Funktionsweise des Mediums, das sie benutzen, bis ins Detail bewusst.

Veröffentlicht unter Vorträge | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Ein paar Rechnungen für die Kritiker von Herrn Wessels

Nachdem Hans-Peter Wessels am Donnerstag von der gesamten Autolobby der Region wieder einmal auf die Kappe erhalten hat, weil er den Automobilisten «düstere Aussichten» biete und überhaupt auf autofeindlich mache, benutzen wir den Wochenkommentar, um gemeinsam etwas zu rechnen. Zunächst schauen wir uns dafür einmal die aktuellen Zahlen an (sie stammen aus dem statistischen Jahrbuch 2014). Demnach waren Ende 2013 im Kanton Basel-Stadt 70’176 Motorwagen zugelassen. Davon waren 62’327 Personenwagen (vulgo: Autos). Der Rest verteilt sich auf Lieferwagen, Lastwagen und Busse.

Veröffentlicht unter Wochenkommentar | Verschlagwortet mit , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Lieber Urs Fischer

Das war kein schöner Anblick, das Transparent, das am Donnerstag am Stadioneingang aufgehängt wurde, während Sie drinnen, im Medienraum, den Journalisten als neuen FCB-Trainer vorgestellt wurden. «Fischer, nie eine vo uns!!!» stand in mannsgrossen Lettern auf weisser Blache. Und es sind nicht nur Hardcore-Fans aus der Muttenzer-Kurve, die Sie ablehnen, weil Sie Zürcher sind, weil Sie für den FCZ gespielt  und weil Sie den FCZ trainiert haben. Es gibt auch viele «normale» Basler, welche die Augen verdreht haben bei der Nachricht, dass ein Zürcher die Spielleitung beim FCB übernimmt. Es ist dies etwas peinlich, ziemlich seltsam und natürlich unhöflich. Die negativen Reaktionen auf Ihre Wahl haben weniger mit Fussball als mit Basel und seinem Selbstverständnis zu tun. Ich möchte Ihnen diese Reaktion deshalb kurz erklären.

Veröffentlicht unter Wochenkommentar | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Warum der Kübel für Basel so wichtig ist

Der FCB ist Schweizer Meister. Und nicht bloss das. Fast noch wichtiger als der Kübel der «Raiffeisen Super League», wie die höchste Spielklasse des Schweizer Fussballs offiziell heisst, ist ein anderer Meistertitel, den der FCB seit vielen Jahren holt: Der FCB ist Schweizer Zuschauermeister. In der letzten Saison verzeichnet der FCB für die Heimspiele der Fussballmeisterschaft über eine halbe Million Besucher. Dazu kommen noch die vier Heimspiele in der Champions League mit je 34 000 bis 36 000 Zuschauern und hin und wieder ein paar Zuschauer an einem Vorbereitungsspiel. Macht in der Summe gut und gerne rund 700 000 Zuschauer in einer Saison.

Veröffentlicht unter Wochenkommentar | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar