Monatsarchive: Oktober 2017

Es reicht! Gegen Sexismus im Beruf.

Es ist einigermassen erstaunlich: Zum Thema sexuelle Belästigung finden sich zwar reihenweise Thriller und Krimis – Sachbücher dagegen sind eher rar. Ich empfehle Ihnen deshalb diese Woche das Buch, das Alice Schwarzer nach der Affäre Brüderle in Deutschland herausgegeben hat.

Veröffentlicht unter Buchtipp | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

#MeToo: Was ich als Mann dazu zu sagen habe

Zuerst haben mich die sexuellen Belästigungen von Harvey Weinstein und die #MeToo-Kampagne nicht interessiert. Dann habe ich gemerkt, dass uns das alle angeht – aber ich war hilflos, wie ich als Mann darauf reagieren soll. Mit der Zeit haben sich mir drei grundsätzliche Fragen gestellt: Was können wir tun? Was ist erlaubt? Und: Wie nur sollen wir unsere Söhne erziehen? Ein Versuch, diese drei Fragen zu beantworten.

Veröffentlicht unter Wochenkommentar | Verschlagwortet mit , , , | 7 Kommentare

Gewalt und Mitgefühl

Warum sind Menschen gewalttätig? Was führt zu einem Mord, einer Prügelei, was zu einer Zärtlichkeit? Dieses Buch beschäftigt sich mit der Biologie von Gewalt, Aggression und Konkurrenz – den Verhaltensweisen und Impulsen, die ihnen zugrunde liegen.

Veröffentlicht unter Buchtipp | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Mord und Wohlgefühl: Warum Fernsehkrimis so erfolgreich sind

Die Lust am Mord ist ungebrochen. An einem durchschnittlichen Fernsehtag sind im deutschsprachigen Fernsehen bis zu 50 Krimis zu sehen. Und die Toten machen Quoten. Aber warum eigentlich? Warum genügen uns die Leichen nicht, welche die «Tagesschau» täglich serviert? Sind wir süchtig nach Gewalt? Eher das Gegenteil. Krimis leben paradoxerweise von der Sehnsucht nach der Idylle. Und Kommissare sind die Priester einer gottlosen Gesellschaft. Aber der Reihe nach.

Veröffentlicht unter Wochenkommentar | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Warum «Aktenzeichen xy» so erfolgreich war

Vor 50 Jahren hat Eduard Zimmermann die Fernsehzuschauer zum ersten Mal um ihre Mithilfe bei der Aufklärung von Verbrechen gebeten. Auf Radio SRF 1 habe ich erklärt, warum «Aktenzeichen xy» zum Quotenhit geworden ist. Das Geheimnis, soviel sei verraten, liegt an der richtigen Mischung zwischen «Emil und die Detektive» und Stephen King…

Veröffentlicht unter Medium | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fünf Denkanstösse an Stelle eines Wochenkommentars

Einen eigentlichen Wochenkommentar gibt es heute nicht – der Wochenkommentar macht Herbstferien. Dafür gibt es aktuelle Lesetipps. Heute: fünf Denkanstösse – also fünf höchst anregende Sachbücher. Es sind Bücher, nach deren Lektüre sie die Welt anders ansehen. Ganz besonders gilt das für das erste Buch, nach dessen Lektüre Sie Europa anders betrachten werden – aber auch das fünfte wird, obwohl es von tiefer Vergangenheit handelt, Ihren Blick auf die Gegenwart verändern.

Veröffentlicht unter Wochenkommentar | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Die «Aufmerksamkeitsfalle» in «10vor10» auf SRF

«Fördern die Medien Populismus?» fragt «10vor10» und weiter: «Sie poltern und wettern gegen «die da oben»: Populismus – ein Phänomen im Auftrieb. Nach Trump in den USA sind auch in Europa populistische Politiker auf die Bühne getreten. Wie entsteht Populismus? Ein neues Buch sagt, die Medien seien schuld. «10vor10» hinterfragt die These.»

Veröffentlicht unter Journalismus | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fünf Lebensbilder an Stelle eines Wochenkommentars

Einen eigentlichen Wochenkommentar gibt es heute nicht – der Wochenkommentar macht Herbstferien. Dafür gibt es aktuelle Lesetipps. Heute: fünf Biografien – also fünf höchst anregende Lebensbilder. Inspirierend sind sie alle, jedes auf seine Weise. Das erste Buch hat mich richtig begeistert – und das fünfte ist im wörtlichen Sinn umwerfend. Wenn Sie trotzdem einen Wochenkommentar lesen möchten, empfehle ich Ihnen diese drei Kommentare der letzten Wochen, die immer noch aktuell sind:

Veröffentlicht unter Wochenkommentar | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Populismus für Anfänger. Anleitung zur Volksverführung

Rechtspopulismus basiert nicht auf unkontrollierter Emotion, sondern ist das Produkt eiskalten Kalküls, schreiben Walter Ötsch und Nina Horaczek. In ihrem Buch zeigen sie deshalb, wie das geht: Als Leser lernen Sie, wie man zum Superdemagogen wird und wie die demagogischen Codes entschlüsselt werden.

Veröffentlicht unter Buchtipp | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar