Monatsarchive: Dezember 2015

Das Wichtigste

Es ist die Saison der Jahresrückblicke. Die Medien zeigen die heftigsten Unwetter, die besten Fussballer und die einflussreichsten Politiker oder überhaupt die wichtigsten Ereignisse des Jahres 2015. Das Wichtigste. Was könnte das sein? Welche Massstäbe müsste man anlegen? Beginnen wir einmal beim Wort. „wichtig“ meint: es ist von grosser Bedeutung, hat grossen Einfluss. Auf was? Wohl auf die Gegenwart und auf die Zukunft jedes einzelnen. Was also war 2015 das Wichtigste?

Veröffentlicht unter Wochenkommentar | Verschlagwortet mit , , , | 13 Kommentare

Ein kleiner Weihnachtskommentar

Die Bilder und Berichte über syrische Flüchtlinge erinnern mich seit Tagen immer wieder an die Weihnachtsgeschichte. Erst hat mich das irritiert. Was haben syrische Flüchtlinge schon mit Maria und Josef und dem Jesulein gemeinsam? Dann habe ich die Weihnachtsgeschichte noch einmal gelesen – und gestaunt. Nein, Sie müssen nicht gläubig sein und auch kein Christ, um diesen Kommentar zu lesen. Denn die Weihnachtsgeschichte, wie sie seit hunderten von Jahren im „Abendland“ erzählt wird, ist so tief mit unserer Kultur verwoben, dass wir auf jeden Fall von ihr beeinflusst sind, ob wir nun daran glauben oder nicht.

Veröffentlicht unter Wochenkommentar | Verschlagwortet mit , , , | 14 Kommentare

Zum Abschied ein paar Fragen

Ich war immer der Ansicht, dass eine Zeitung, dass Medien Meinungen nicht machen müssen, sondern die Informationen und Anregungen bieten sollten, die es den Lesern ermöglichen, sich selbst eine Meinung zu bilden. Ich habe mir deshalb erlaubt, den letzten Wochenkommentar, der in der bz erscheint, nicht in Form von Thesen zu formulieren, sondern in Form von Fragen.

Veröffentlicht unter Essay, Politik, Wochenkommentar | Verschlagwortet mit , , , , | 6 Kommentare

Erst kommt das Fressen und dann kommt – was?

Als ich ein kleiner Junge war, da habe ich gedacht, dass die Guten gefördert werden und die Besten an der Spitze landen. Und die Allerbesten, die regieren die Schweiz. Ist ja logisch. Wenn das Volk schon selbst bestimmen kann, wer es regiert, dann wäre das Volk ja blöd, wenn es sich eine schlechte Regierung geben würde. Oder?

Veröffentlicht unter Essay, Politik | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Immanuel Kant und die Klimakatastrophe

Was ist das wichtigste Ereignis dieser Woche? Ist es das Geschacher um den zweiten SVP-Bundesrat? Die Scheinwahl, welche die SVP dem Parlament ermöglicht, indem sie ihr eigenes Parteiprogramm über das Wahlrecht des Parlaments setzt? Ist es der Entscheid des Bundesrats, die Zuwanderung aus der EU notfalls auch einseitig mit einer Schutzklausel zu begrenzen, obwohl er damit die Bilateralen und also das wirtschaftliche Wohlergehen der Schweiz aufs Spiel setzt? Oder ist es der Entscheid des Deutschen Bundestags, bis zu 1200 Soldaten in den Syrien-Krieg zu schicken?

Veröffentlicht unter Essay, Politik, Wochenkommentar | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar